Die Ausbildung zum Fliesen-, Platten- und Mosaikleger

 

Der/die Fliesenleger/in (seine korrekte Berufsbezeichnung nennt sich Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in")

ist ein unentbehrlicher Ausbauspezialist. Man findet ihn/sie nicht nur im Wohnungsbau, sondern überall dort, wo Hygiene erstes Gebot ist, z. B. in Schwimmbädern, Krankenhäusern, Labors und Küchen. Er/sie gibt Wänden, Böden und Fassaden eine "Schale", die schützt und gleichzeitig verschönt.

Vorwiegend arbeitet der/die Fliesenleger/in mit keramischen Material. Auch Naturstein-, Glas- und zementgebundene Platten gehören zu seinem/ihrem Material. Neuerdings verarbeitet der/die Fliesenleger/in auch mehr und mehr Kunststoffplatten. Das Errichten von Trennwänden aus Spezialfliesen zählt ebenso zu seiner/ihrer Arbeit.

Fliesenwände müssen nicht nur schön, sondern auch wasserundurchlässig sein. Der/die Fliesenleger/in muss deshalb auch besondere Dichtungen und Sperrungen anbringen.

Weil Rationalisierung des Bauens häufig mit Standardisierung und Typisierung verbunden ist, wird gerade nach dem/der Fliesenler/in verlangt, der/die mit individuellen Farben und Mustern die "eigene Note" ins Haus bringt. Selbst Fertighäuserhersteller und -käufer verzichten aus diesem Gründen nicht auf den/die Fliesenleger/in. Modernisierung von Altbauten und die Sanierung ganzer Stadtteile gewinnt immer mehr an Bedeutung. Hier öffnet sich dem/der Fliesenleger/in ein weites Betätigungsfeld.

Was machen Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/innen

  • Lesen von Bauplänen
  • Berechnung des Materialbedarfs
  • Herstellung von Verlegeplänen
  • Vorbereitung der Untergründe
  • Bearbeiten von Fliesen, Platten, Mosaik und Natursteinen
  • Herstellen und Verarbeiten von Mörtel, Kleber und Abdichtungen
  • Ansetzen und Verlegen von Fliesen, Platten, Mosaik
  • Verfugen von Fliesen-, Platten- und Mosaikbelägen
  • Gestaltung von Räumen und Bauwerksteilen
  • Bedienung von Maschinen und Geräten
  • Reparaturarbeiten von vorhandenen Belägen
  • Aufmaß der Arbeitsergebnisse

Aufstiegschancen

  • Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister/in
  • Polier/in
  • Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik oder Steintechnik
  • Industriebetriebswirt/in


Folgende Studiengänge bieten sich bei der entsprechenden Hochschulzugangsberechtigung u. a. an:

  • Bauingenieurwesen
  • Architektur

Der Weg zum/zur Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in

 

Die Ausbildung zum/zur Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in ist eine duale Ausbildung, d. h. sie findet im Betrieb, in überbetrieblichen Ausbildungszentren und in der Berufsschule statt.

 

Die Ausbildungsdauer beträgt 36 Monate (3 Jahre)

 

Ausbildungsvergütung, ab 01.06.2015

1. Ausbildungsjahr 708,00 EUR

2. Ausbildungsjahr 1.088,00 EUR

3. Ausbildungsjahr 1.374,00 EUR